Nach DIN EN ISO/IEC 17024 personenzertifizierte Sachverständige

Nach DIN EN ISO/IEC 17024 personenzertifizierte Sachverständige Regelmäßige Überprüfung des Sachverständigen, Kriterium für Kompetenz

Ein Sachverständiger, der durch eine nach DIN EN ISO/IEC 17024 akkreditierte Zertifizierungsstelle zertifiziert wurde, genießt internationale Anerkennung seiner Kompetenz.

Regelmäßige Überprüfung des Sachverständigen

Nach den Vorgaben der ISO/IEC 17024 müssen die zertifizierten Sachverständigen ihr Fachwissen kontinuierlich erweitern und aktualisieren. Gutachten und andere Nachweise müssen regelmäßig bei der Zertifizierungsstelle zur Überprüfung eingereicht werden. Auftraggeber und Gerichte können deshalb davon ausgehen, dass ein auf der Grundlage der ISO/IEC 17024 zertifizierter Sachverständiger auch über ein fundiertes und aktuelles Wissen und entsprechende praktische Erfahrungen als Sachverständiger verfügt.
Kriterium für Kompetenz
Die europaweit anerkannte Personenzertifizierung auf der Grundlage der DIN EN ISO/IEC 17024 ist heute eine der besten Kriterien um die Kompetenz eines Sachverständigen prüfen zu können.
Gleichstellung der öffentlichen Bestellung
Über die ISO/IEC 17024 ist es möglich, dass Qualifikationen und Anforderungen von Sachverständigen weltweit anerkannt und vergleichbar sind. Gerade deshalb nimmt diese Zertifizierung auch in Deutschland an Bedeutung zu. Aufgrund ihrer internationalen Anerkennung und Bedeutung geht man in Fachkreisen davon aus, dass diese Zertifizierung in einigen Jahren auch die öffentliche Bestellung ablösen wird.

Historie:
Im Jahr 2003 wurde die weltweit gültige Norm ISO/IEC 17024 als europäische Norm (EN ISO/IEC 17024) übernommen und kurz darauf auch als Deutsche Norm (DIN EN ISO/IEC 17024) festgeschrieben.

Mehr Informationen